28
Mai 14

Leben mit Tüten

Immer ist er in Sorge um sein Hab und Gut. Der Obdachlose schiebt einen Einkaufswagen mit vielen, vielen Plastiktüten durch meine Gegend. Wenn er länger Station macht, stellt er alle in einer Reihe auf den Bürgersteig und sieht sie durch. Ich konnte sie zählen: 23 Stück. Weiterlesen →


25
Mai 14

Kreuze. Wo?

Heute will ich wählen. Ich halte die Zettel schon in der Hand und muss warten, weil die zwei Kabinen besetzt sind. Der Mann hinter mir liest die langen Texte zum Tempelhofer Feld und fragt mit südländischem Akzent die junge nette Wahlhelferin, wo er ankreuzen müsse, wenn er nicht wolle, dass das Feld bebaut wird. Weiterlesen →


10
Mai 14

Mut und Model

Wir leben in parallelen Welten. Das merke ich im Freundeskreis, der noch nie oder ganz selten die Castingshows des Privatfernsehen einschaltet. Anders als ich, denn ich interessiere mich nun einmal für alles, was zum Zeitgeist gehört. Weiterlesen →


08
Mai 14

Laterne, Laterne 2

In meiner Straße müssten eigentlich auch CDU-Mitglieder und CDU-Wähler wohnen. Ich dachte, die hätten irgendwie dafür gesorgt, dass ausschließlich Plakate der CDU aufgehängt wurden. Wo bleibt jetzt die Parteiverbundenheit und Solidarität, wo haben sie ihre Augen? Weiterlesen →


15
Apr 14

Alter und Würde

Was heißt in Würde altern?
Diese Frage wurde unserer Autorin Regine Sylvester von unserem Redakteur Rudolf Novotny, 32, gestellt. Hier ihre Antwort

Vor einer Woche hat Arno Widmann, 66, an dieser Stelle die Frage nach dem Altern in Würde beantwortet. Es war ein grandioser Text und – wie hätte es anders sein können – seine persönliche männliche Erfahrung. Weiterlesen →